merken

Görlitz

Die Stechuhr für alle wird nicht kommen

Dazu ist die Arbeitswelt zu vielschichtig, befindet SZ-Redakteur Matthias Klaus.

© dpa

Eine „Stechuhr für alle“ wird es sicherlich nicht geben. Dazu ist die Arbeitswelt heute zu vielschichtig, zu vielfältig. Wer kann schon immer ganz genau zwischen Arbeitszeit und Freizeit unterscheiden? Was ist, wenn einem Kreativen kurz vorm Einschlafen noch DER entscheidende Satz für eine Werbekampagne einfällt? Drückt er dann schnell auf die App auf seinem Handy, um die Arbeitszeit zu speichern? Wohl eher nicht. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden