merken

Dresden

Die Zahl der Pflegekinder steigt rasant

Hunderte Kinder werden aufgrund des Crystalkonsum oder Überforderung der Eltern aus den Familien geholt.

Immer mehr Mädchen und Jungen wachsen bei Pflegefamilien auf, da sich ihre leibliche Eltern nicht gut um sie kümmern können. © dpa

Immer wenn Paula das Geräusch des Föhnes hört, fängt sie an zu weinen. Lange rätselt ihre Pflegemutter, was der Ton bei der Vierjährigen auslöst. Dann wird klar: Der Föhn erinnert das Mädchen an ihre leibliche Mutter. Diese föhnte sich die Haare, schminkte sich und ließ Paula dann allein, während sie stunden- manchmal tagelang feiern ging. Paula ganz allein in der Wohnung. Nach vielen Versuchen des Jugendamtes und Gesprächen mit der Mutter ging es nicht mehr. Das Mädchen wurde aus der Familie geholt und lebt nun in einer Pflegefamilie.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden