merken

Löbau

Die zweite Karriere der "Sonne"

Schönau-Berzdorfs einstiges Gasthaus wird saniert und umgebaut. Dabei bleibt nicht viel beim alten und kaum ein Stein auf dem anderen.

Ohne Putz - aber noch mit den hohen Saalfenstern auf der rechten Seite präsentierte sich die Sonne 2015. © Thomas Eichler (Archiv)

Lange hat es allerdings gedauert, bis die Suche nach einem Förderprogramm beendet war und alle Bedingungen stimmten. Auch die Investoren haben sich neu sortiert und die Sanierung der Sonne läuft nun über seine eigene Firma, erklärt der Elektromeister. Am Konzept hat sich im Kern nichts geändert: "Es werden fünf barrierefreie Wohnungen entstehen und im Erdgeschoss gibt es Platz für Gewerbe", sagt er. Die Wohnungen - drei im ersten Stock zwischen 76 und 108 Quadratmetern und zwei unterm Dach mit jeweils rund 100 Quadratmetern - sind durchaus großzügig angelegt. Einen Fahrstuhl wird es im Haus ebenfalls geben. "Im Erdgeschoss rechne ich damit, dass unter anderem ein Frisör einziehen wird", stellt Möhle in Aussicht. Von der Idee des Betreuten Wohnens, wie vor einigen Jahren zunächst favorisiert, hat er Abstand genommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden