merken

Diebe oder Hochstapler?

Zwei Frauen sollen in Mohorn landwirtschaftliches Gerät für 10 000 Euro entwendet haben. Das Gericht sah das aber anders.

Die Anklageschrift ist lang, die der Staatsanwalt im Dippoldiswalder Amtsgericht verliest. Der Vorwurf des Diebstahls steht im Raum. Im Juli 2012 sollen die beiden auf der Anklagebank sitzenden Frauen landwirtschaftliches Gerät von einem Grundstück in Mohorn illegal entwendet haben. Der Schaden laut Anklageschrift: rund 10 000 Euro. Das Grundstück hatte die eine der beiden Schwestern kurz zuvor verkauft. Sie bestreitet im Gerichtssaal den Vorwurf, dass sie den Container illegal befüllen und abtransportieren ließ. Bereits vor dem Verkauf habe sie den auf dem Vier-Seiten-Hof lebenden Mieter gebeten, das Grundstück zu beräumen.

Schließlich habe er nur die Räume im Wohnhaus und nicht die Scheune, den Stall und den Hof gemietet. Doch der Mann habe lediglich geantwortet, dass er die dort von sich herumliegenden Gegenstände nicht bräuchte, sagt die Frau auf der Anklagebank. Deshalb habe sie das Grundstück beräumen lassen.

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Etwas anders klingt die Version des Mieters, der die beiden Frauen angezeigt hat und des Diebstahls bezichtigt. Es habe eine Absprache gegeben, dass er das Grundstück beräume, sagt der Rentner vor Gericht aus. Eine Aufforderung, dass dies so schnell wie möglich geschehen soll, habe es nicht gegeben.

Auf der Anklagebank werden erneut die Köpfe geschüttelt. Und auch die Staatsanwaltschaft wird zunehmend skeptischer, ob sich die Vorwürfe halten lassen. Denn im Lauf der Verhandlung werden die Aussagen des Mannes immer unglaubwürdiger – vor allem die zur Höhe des Schadens. Der Zeuge, der den Container beladen hatte, erklärt beispielsweise, dass es sich nur um Schrott gehandelt habe. Keineswegs seien Motoren oder ähnliche Sachen in den Container geflogen. Die Verteidigung weist zudem daraufhin, dass einige der angeblich entwendeten Gegenstände viel zu schwer seien, dass sie ohne technische Hilfe aufgeladen werden könnten. Außerdem habe der Mann nicht versucht, den Abtransport zu verhindern.

Am Ende spricht Richterin Daniela Sonntag die beiden Angeklagten vom Vorwurf des Diebstahls frei. Die eine habe mit der Sache nichts zu tun, weil sie die Beräumung nicht organisierte. Der anderen könne sie nicht nachweisen, was, wann, wie weggekommen sei, sagt sie bei der Urteilsbegründung. „Ich kann Ihnen nicht unterstellen, dass Sie Eigentumsinteressen verletzten und böswillig handelten.“ (seb)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.