merken
PLUS Döbeln

Diebesbande bei Kontrolle auf A4 gestellt

Vier Kriminelle aus Tschechien wurden von Beamten der Polizei an der Autobahn in Siebenlehn gestellt. Gegen sie wird nicht nur wegen Diebstahl ermittelt.

Symbolfoto
Symbolfoto © Uwe Soeder (Archiv)

Siebenlehn. Am Mittwochabend stellten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundespolizei und Landespolizei mutmaßliches Diebesgut im Wert von über 4.000 Euro bei einer Fahrzeugkontrolle sicher.

Den Beamten war ein Pkw der Marke Ford auf der Autobahn 4 in Höhe der Anschlussstelle Berbersdorf aufgefallen. Zu einer Kontrolle wurde das Fahrzeug dann in Siebenlehn von der Autobahn geleitet. 

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Bei der Untersuchung des Wagens und seiner vier Insassen auf einem nahegelegenen Parkplatz fanden die Beamten diverse Kleidungsstücke, an denen noch der Diebstahlsschutz angebracht war. Die Insassen, eine 22-jährige Frau sowie drei Männer im Alter von 20, 37 und 48 Jahren aus der Tschechischen Republik, konnten keine schlüssige Erklärung zur Herkunft der Kleidungsstücke geben. 

Fahrer unter Drogen

Zudem stießen die Polizisten im Wagen auf zwei präparierte Tüten, die offenbar zur Umgehung des Diebstahlsschutzes genutzt wurden. Die Kleidungsstücke sowie einige aufgefundene Kosmetika wurden sichergestellt. "Im Zuge der weiteren Ermittlungen muss nun geklärt werden, woher die Waren stammen", so ein Sprecher der Polizeidirektion Chemnitz.

Die Beamten haben gegen das Quartett Ermittlungen wegen des bandenmäßigen Diebstahls aufgenommen. "Die vier Verdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus der Dienststelle entlassen."

Weiterführende Artikel

Starkregen führt zu Unfall auf A4

Starkregen führt zu Unfall auf A4

Zwischen Berbersdorf und Hainichen in Richtung Chemnitz krachte ein Pkw in die linke Schutzplanke. Zwei Fahrspuren der Autobahn waren zeitweise gesperrt.

Zudem verlief ein durchgeführter Drogenschnelltest beim 37-jährigen Fahrer des Pkw positiv auf Amphetamine. Den 37-Jährigen erwartet nun zudem eine Anzeige wegen Fahrens unter Betäubungsmitteln.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln