merken

Kamenz

Dieser Malermeister lässt Wände atmen

Thomas Bilk aus Panschwitz-Kuckau hat seine Firma umgestellt und arbeitet nur noch mit ökologischen Werkstoffen.

Die Zulieferer ökologischer Produkte testet Thomas Bilk (44) auf Herz und Nieren. In seiner Geschäftsstelle an der Bischofswerdaer Str. 1 in Panschwitz kann man Lehm- und Kalkputze auch mal anfassen kommen. Oft hilft das dem Verständnis..
Die Zulieferer ökologischer Produkte testet Thomas Bilk (44) auf Herz und Nieren. In seiner Geschäftsstelle an der Bischofswerdaer Str. 1 in Panschwitz kann man Lehm- und Kalkputze auch mal anfassen kommen. Oft hilft das dem Verständnis.. © Matthias Schumann

Panschwitz-Kuckau. Thomas Bilk ist hundertprozentig überzeugt von dem, was er tut. Das muss er auch, denn erst vor Kurzem hat er seine angestammte Malerfirma in Panschwitz-Kuckau komplett umgestellt. Und ist damit auch ein Risiko eingegangen. Denn viele der Kunden fielen plötzlich aus seiner Akquise heraus. Doch der 44-Jährige glaubt an den Erfolg seines Tuns. Wie Bauern auf Biohöfe umstellen, hat Thomas Bilk nämlich seit ein paar Jahren rein ökologische Werkstoffe und klimaneutrale Arbeitsweisen im Blick. Nicht von ungefähr.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden