merken

Döbeln

Dieser Mann kennt den Weg in die Freiheit

Damit Gefangene bei den ersten Schritten in Freiheit nicht stolpern, gibt es Unterstützung. Die sieht bei jedem anders aus.

Seit fast zehn Jahren hilft S. Karsch Häftlingen dabei sich nach der Haft neu zu organisieren. © Lars Halbauer

Döbeln. Wer vor den massiven Mauern der JVA Waldheim steht, dem fällt es – bei den Gittern und Stacheldrähten – schwer zu glauben, dass es drinnen nicht nur ums Wegsperren geht. Denn in Gefangenschaft soll vor allem gelernt werden, wieder in der Freiheit zurecht zukommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden