merken

Hoyerswerda

Dieser „Sarg“ ist oberirdisch verfault

Das Spremberger Bürgerhaus steht vor dem Einsturz. Die Mitarbeiter müssen in die ehemalige Grundschule nach Trattendorf umziehen.

Selbst die letzte „Kosmetik“ zum Spremberger Heimatfest mit einem großen Banner konnte das „Sarg“-Desaster nicht verdecken. Notmaßnahmen sorgen derzeit dafür, dass den Rathausleuten nicht das Dach auf den Kopf fällt.
Selbst die letzte „Kosmetik“ zum Spremberger Heimatfest mit einem großen Banner konnte das „Sarg“-Desaster nicht verdecken. Notmaßnahmen sorgen derzeit dafür, dass den Rathausleuten nicht das Dach auf den Kopf fällt. © Foto: Jost Schmidtchen

Von Jost Schmidtchen

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden