merken

Sport

Diskriminierung? Ein Fußball-Trainer wird gesperrt

Im April wurde ein Spiel der E-Junioren in Dresden abgebrochen. Jetzt gibt es ein Urteil des Sportgerichts, aber der Fall lässt weiter Fragen offen.

Wurde hier ein Trainer massiv auf Arabisch beleidigt? Das Sportgericht findet dafür keine Belege. © Jürgen Lösel

Der Fall hatte für Aufsehen im Dresdner Nachwuchsfußball gesorgt. Ein E-Juniorenspiel der Kreisliga A in Dresden zwischen dem gastgebenden FV Hafen und dem SV Loschwitz III war am 6. April abgebrochen worden. Davor war es offenbar zu fremdenfeindlichen Äußerungen gegenüber dem Gäste-Torjäger, einem Kind irakischer Flüchtlinge, gekommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden