merken
PLUS

Diskussion zum Rewe-Markt

Zum geplanten Neubau eines Rewe-Supermarktes an der Dresdner Straße in Neustadt ist in der kommenden Woche eine Gesprächsrunde mit Anwohnern geplant. Am Mittwoch, dem 4. Februar, sind interessierte Bürger um 17.30Uhr in den Ratssaal im Neustädter Rathaus eingeladen.

Zum geplanten Neubau eines Rewe-Supermarktes an der Dresdner Straße in Neustadt ist in der kommenden Woche eine Gesprächsrunde mit Anwohnern geplant. Am Mittwoch, dem 4. Februar, sind interessierte Bürger um 17.30 Uhr in den Ratssaal im Neustädter Rathaus eingeladen. Dort soll über die Pläne des Lebensmittelkonzerns diskutiert werden.

Rewe will auf dem Grundstück zwischen der Polenz und der Dresdner Straße einen Einkaufsmarkt bauen. Er soll den bisherigen Supermarkt an der Maxim-Gorki-Straße im Wohngebiet ersetzen. Rewe will sich von diesem Standort zurückziehen, auch, weil sich der Markt dort nicht weiter vergrößern kann. Das Grundstück an der Dresdner Straße soll für 300 000 Euro verkauft werden. Der Verkauf wird erst gültig, wenn der Investor einen genehmigungsfähigen Bebauungsplan vorlegt. An diesem B-Plan wird derzeit gearbeitet. Anwohner haben dazu bereits kritische Anmerkungen geäußert, die im B-Plan berücksichtigt werden sollen. Sie befürchten Lärm und Abgase und haben deshalb bereits Vorschläge gesammelt, die in den Bebauungsplan eingearbeitet werden sollen. (SZ/kat)

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.