SZ + Döbeln
Merken

Döbelns jüngster Corona-Held

Der zwölfjährige Till Niemann unterhält seine Nachbarn seit zwei Monaten jeden Abend. Die kommen auch, wenn es regnet.

Von Jens Hoyer
 3 Min.
Teilen
Folgen
Till Niemann (12) spielt jeden Abend vor dem Eigenheim seiner Eltern auf dem Geyersberg auf der Elektrogitarre für die Nachbarn. „Liebe Freunde gepflegter Unterhaltung. Haltet Abstand!“ steht auf dem Plakat am Gartenzaun.
Till Niemann (12) spielt jeden Abend vor dem Eigenheim seiner Eltern auf dem Geyersberg auf der Elektrogitarre für die Nachbarn. „Liebe Freunde gepflegter Unterhaltung. Haltet Abstand!“ steht auf dem Plakat am Gartenzaun. © Jens Hoyer

Döbeln. Er ist Döbelns jüngster Coronaheld. Jeden Tag um 19 Uhr steht der zwölfjährige Till Niemann in der Tür des Hauses seiner Eltern, die Elektrogitarre vor dem Bauch und den Verstärker daneben. Der Song of Joy, die Ode an die Freude, ist immer dabei, wenn der Gymnasiast für sein Publikum in die Saiten greift. In die rockigen Melodien, die Till anstimmt, textet er auch mal ganz spontan die Regeln für seinen Auftritt: „Die Zahlen steigen wieder. Deshalb muss ich alle auffordern, zwei Meter Abstand einzuhalten.“ Till ist für die Corona-Aktion der Sparkasse vorgeschlagen worden und hat einen Einkaufsgutschein des Döbelner Stadtwerberings bekommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Döbeln