merken
PLUS Pirna

Warten für Dohnas neue Brücke

Damit Radler und Fußgänger bald freie Fahrt haben, müssen Autos auf der Müglitztalstraße jetzt Geduld haben. Am anderen Ufer staunen die Fußgänger.

Bis Oktober wird die Brücke gebaut und steht die Ampel auf der Müglitztalstraße in Dohna.
Bis Oktober wird die Brücke gebaut und steht die Ampel auf der Müglitztalstraße in Dohna. © Norbert Millauer

Die Baustelle lässt Großes ahnen. Auf der Dohnaer Müglitztalstraße etwa in Höhe des Abzweiges nach Gamig steht eine Parade von rot-weißen Absperrbaken. Autofahrer müssen sich hier eine Spur teilen. Deshalb steht eine Ampel. Und das wird eine Weile so bleiben. Bis Oktober soll die neue Brücke an der Stelle der alten über die Müglitz stehen.

Nicht, dass jemand in die Müglitz fährt oder läuft: An der Pestalozzistraße steht noch vorsichtshalber ein Schild.
Nicht, dass jemand in die Müglitz fährt oder läuft: An der Pestalozzistraße steht noch vorsichtshalber ein Schild. © Norbert Millauer

Weiterführende Artikel

Dohnas Brückenbau

Dohnas Brückenbau

Fast 18 Jahre nach der Zerstörung der alten Brücke wird nun die neue gebaut. Wichtig ist sie für Fußgänger und Radfahrer - und ein Projekt der Zukunft.

Die Arbeiten begannen pünktlich in der zweiten Juniwoche mit der Einrichtung der Baustelle. Dazu gehören auch auf der anderen Seite der Müglitz erst mal nur Absperrzäune und ein Durchfahrtsverbots-Schild, das nicht einer gewissen Ironie entbehrt. Hier geht es schon lang nicht mehr weiter. Die beim Hochwasser 2002 zerstörte Brücke wurde danach abgerissen. Die neue Brücke wird Fußgängern und Radlern vorbehalten sein.

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna