merken
PLUS

Pirna

Dohna erbt Geld von Verein

Dohnas Senioren-Verein war nicht arm. Trotzdem musste er sich auflösen. Davon hat nun zumindest die Stadt noch was.

© dpa

Sie haben gekämpft, doch am Ende gab es keinen Ausweg. Der Seniorenverein Dohna hat im Sommer 2018 seine Auflösung beschlossen. Heidelinde Barthel hatte niemanden mehr für den Vorstand gefunden.  Beschlossen war die Auflösung dann traurigen Herzens trotzdem schnell. Bis der Verein tatsächlich dann alle Formalitäten dafür erledigt hatte, dauerte es. 

Dazu gehörte auch die Verteilung des Vermögens. Das waren immerhin rund 8.000 Euro. Die hat jetzt die Stadt Dohna "geerbt", so hatte es der Verein in seiner Satzung festgelegt. Er hat auch gesagt, wofür es verwendet werden soll: Für die Förderung der Dohnaer Vereine. Darüber informierte jetzt Bürgermeister Ralf Müller (CDU) im Verwaltungsausschuss. Ein Beschluss ist dafür nicht notwendig. Konkrete Ideen für die Verwendung der 8.000 Euro gibt es noch nicht. Es ist das erste Mal, dass Dohna auf diese Art und Weise zu Geld gekommen ist. 

Anzeige
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft

Wir wollen herausfinden, wie die Sachsen in der Krise einkaufen und wie wichtig lokale Hilfsprojekte wie #ddvlokalhilft bei der Unterstützung des Handels sind.

Mehr zum Thema Pirna