SZ +
Merken

Doppelter Grund zum Feiern am Bieleboh

Beiersdorf. Die Sonntagswanderer waren wieder einmal nach der ersten Veranstaltung 1995 und der Wiedereröffnung der Baude 1997 zum traditionellen Pfingstkonzert auf den Bieleboh eingeladen. Gemeinsam...

Teilen
Folgen

Beiersdorf. Die Sonntagswanderer waren wieder einmal nach der ersten Veranstaltung 1995 und der Wiedereröffnung der Baude 1997 zum traditionellen Pfingstkonzert auf den Bieleboh eingeladen. Gemeinsam mit dem Bergwirt hatte die Freiwillige Feuerwehr Beiersdorf diesen musikalischen Frühschoppen organisiert. Für den nötigen Schwung sorgte am Vormittag die Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Cunewalde. Am Nachmittag wurden die Gäste durch das Kaffeeorchester Löbau unterhalten.
Für die freiwilligen Feuerwehrmänner aus Beiersdorf waren nicht nur die Pfingstfeiertage ein Grund zum Feiern. Sie freuten sich auch über das Ende eines fünfjährigen Kampfes um Fördermittel für den Bau eines neuen Feuerwehrdepots. Die Bewilligung über 430 000 Mark halten sie in den Händen. Somit können die Arbeiten sofort beginnen. Natürlich muss die Gemeinde auch kräftig in die Tasche greifen.
Die Gesamtkosten für die Bausumme wird mit immerhin 890 000 Mark angegeben. Für die Spritzenmänner ist klar, dass viel mit Hilfe ihrer Hände geschehen muss. Nicht nur von der Feuerwehr erhält der Bergwirt Unterstützung beim Organisieren von Festivitäten. Bereits am 24. Juni will der Bielebohverein ein Sonnenwendfeuer abbrennen. (stf)