Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Löbau
Merken

Ein Dorfladen für Beiersdorf

Kerstin Kretzschmar ist mit ihrem Laden schon lange ein "Tante Emma"-Ersatz. Doch jetzt wagt sie die Investition für eine echte Dorfmitte. 

Von Markus van Appeldorn
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Kerstin und Dietmar Kretschmar bauen in Beiersdorf ein altes Wohnhaus zum Dorfladen um.
Kerstin und Dietmar Kretschmar bauen in Beiersdorf ein altes Wohnhaus zum Dorfladen um. © Markus van Appeldorn

Das kleine Beiersdorf weiß gar nicht wohin mit den vielen Zuzüglern. Das Dorf an der Landstraße zwischen Löbau und Oppach ist der wahrscheinlich einzige Ort, der Bevölkerungszuwachs verzeichnet - attraktiven Arbeitgebern sei Dank. Dennoch hat Beiersdorf ein Problem wie viele andere Dörfer auch: Ihm fehlt die Mitte. Die Mitte als Ort des Handels und auch des sozialen Miteinanders. Klar, es gibt ein paar Geschäfte, kleine. Aber von einem Ende des Ortes zum anderen ist es ein weiter Weg. Und gerade ältere Menschen tun sich schwer, zu den praktischen Supermärkten in die Stadt zu kommen, wenn sie nicht mehr ausreichend mobil sind.

Ihre Angebote werden geladen...