merken
PLUS

Draisinen-Rennen sucht Teilnehmer

Der Anmeldestart hat begonnen. Zum vierten Mal treten Teams auf dem Gleis im Gewerbegebiet in Ottendorf gegeneinander an.

Von Marleen Hollenbach

Es ist soweit. Die Vorbereitungen für das vierte Draisinen-Rennen in Ottendorf-Okrilla haben begonnen. Am 25. Mai verwandelt sich der Bergener Ring im Ottendorfer Gewerbepark wieder in eine Rennstrecke. Schon jetzt nehmen die Organisatoren Anmeldungen entgegen. Eile ist geboten, denn die Anzahl der Mannschaften ist auf 30 limitiert. Im Mittelpunkt des Rennens steht die Draisine, die in Form einer Badewanne daherkommt. Dieses Fahrzeug bewegt sich auf Schienen, wird aber nur durch die Armkraft der Insassen in Bewegung gesetzt. Muskelkraft ist also gefragt. Diese können die Teilnehmer in Vierer-, Dreier- und Zweierteams unter Beweis stellen. Die Wertung erfolgt nach zwei Zeitläufen. Die schnellsten Mannschaften gewinnen. Für Kinder bis 13 Jahre gibt es eine extra Wertung. Bevor es losgeht, sollte aber auch geübt werden. Das freie Training beginnt in diesem Jahr am Renntag um 12 Uhr, das Rennen selbst um 13 Uhr. Die Anmeldegebühr beträgt fünf Euro pro Mannschafts-Mitglied. Kinderteams starten kostenlos. Organisator ist die Firma König Bäder. Das Rennen wird zudem von zahlreichen Firmen der Region unterstützt. Und die Teilnahme lohnt sich. Die besten Teams nehmen richtige Pokale mit nach Hause. Es geht aber nicht nur um Schnelligkeit und sportliche Leistungen. Die Veranstaltung soll auch Spaß machen. Deshalb küren die Organisatoren in jedem Jahr auch die Teams mit den besten Mannschaftsoutfits.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Im vergangenen Jahr war der Andrang riesig. Es meldeten sich sogar so viele Teams an, dass am Ende gelost werden musste. Die letzten fünf Mannschaften bestimmte der Zufall. Die Organisatoren wähnten sich im Glück. Doch das Wetter machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Weil es so stark regnete, musste das Draisinen-Rennen zum ersten Mal nach drei Jahren komplett abgesagt werden. Die digitale Messtechnik hätte nicht funktioniert. Außerdem hätten die Veranstalter auch die Sicherheit der Teilnehmer nicht im vollen Umfang gewährleisten können. Doch ganz auf das Spektakel mussten die Draisinen-Rennfahrer nicht verzichten. Im September gab es schließlich einen Ersatztermin. Ein paar Teams hatten abgesagt, aber 21 Mannschaften gingen dann doch noch an den Start. Gefahren wurde auf dem Teil des Anschlussgleises direkt an der Schutterwälder Straße. Die Liga der außergewöhnlichen Biertrinker, so nennt sich die Mannschaft, waren die Schnellsten. Sie absolvierten die beiden Wettbewerbsläufe auf der 250 Meter langen Gleisstrecke am Schnellsten und durften den Pokal mit nach Hause nehmen.

In diesem Jahr soll es aber gleich beim ersten Anlauf klappen. Die ungewöhnliche Draisine wird jetzt vor dem Rennen noch einmal von den Mitarbeitern der Ottendorfer Firma Schmiede-Metallbau Ulm durchgecheckt. Nur wenn alles stimmt, kann das Rennen am 25. Mai beginnen. Dann hoffentlich bei Sonnenschein.

Die Anmeldungen für die Veranstaltung sind ab sofort online unter www.koenig-bader.de möglich.