merken
PLUS Riesa

Filmteam dreht in Riesa

Das Sachsen-Fernsehen aus Leipzig ist derzeit im Freistaat zur Sommertour unterwegs. Jetzt wurde auch im Stahlmax und im Museum gefilmt.

Das Filmteam von Sachsen-Fernsehen war auch in der Stadtbahn unterwegs.
Das Filmteam von Sachsen-Fernsehen war auch in der Stadtbahn unterwegs. © Sebastian Schultz

Riesa. Einige ausgewählte Orte in Riesa kommen in den nächsten Wochen ins Fernsehen. Im Auftrag von Sachsenlotto war am Dienstag das Sachsen-Fernsehen aus Leipzig unterwegs in der Stadt, um einen Beitrag zu drehen. Der soll voraussichtlich Ende August ausgestrahlt werden, teilt Moderatorin Christina Niebler auf Nachfrage mit.

Hintergrund ist die „Sommertour“, zu der die drei Reporterteams des Senders aufbrechen, um 30 verschiedene Ausflugsziele im Freistaat Sachsen vorzustellen. In Riesa filmte der Sender unter anderem im Riesenhügel und war eine Runde mit dem Stahlmax unterwegs. 

ELBEPARK Dresden
Der ELBEPARK bietet mehr
Der ELBEPARK bietet mehr

180 Läden, 5.000 kostenlose Parkplätze und zahlreiche Freizeitangebote sorgen für stressfreies und vergnügtes Einkaufen im ELBEPARK. Jetzt Angebote entdecken.

Anschließend ging es ins Riesaer Stadtmuseum. Das Leipziger Team um die Moderatoren Christina Niebler und Markus Resenski ist im Rahmen der Tour auch schon in Döbeln, Meißen, im Schloss Nossen und im Klosterpark Altzella unterwegs. Bei den Reisen stellt der Sender auch einige Projekte und Initiativen vor, die mit Hilfe von Geldern aus den Gewinnen der sächsischen Lotterie unterstützt wurden.

Die fertigen Beiträge strahlt Sachsen-Fernsehen jeweils Montag bis Freitag, 18 Uhr aus, außerdem können die bereits veröffentlichten Beiträge im Internet angeschaut werden. Der fertige Beitrag vom Besuch in Riesa soll voraussichtlich am 25. August gezeigt werden, sagt Christina Niebler. (SZ/stl)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa