merken
PLUS

Görlitz

Drei Menschen bei Unfall in Görlitz verletzt

Am Montagmorgen fuhr eine 62-Jährige mit ihrem Ford auf der Jakobstraße. Weil sie etwas übersah, passierte das Unglück.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: Marko Förster

Am Montagmorgen hat es in Görlitz gekracht. Eine 62-Jährige war mit ihrem Ford auf der Jakobstraße unterwegs. Sie wollte die Kreuzung Wilhelmsplatz/Hospitalstraße geradeaus überqueren. Dabei übersah sie offenbar den von rechts kommenden Transporter eines 58-Jährigen, teilt Polizeisprecherin Anja Leuschner mit.

Auf der Kreuzungsmitte stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Daraufhin kam der Fiesta nach links von der Straße ab, überfuhr zwei Poller und ein Verkehrszeichen. Schließlich blieb er an einer Hauswand stehen. Der Fahrer des Transporters erlitt laut Leuschner leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Die Fahrerin des Ford und ihr 29-jähriger Beifahrer kamen ebenfalls in eine Klinik. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand 14.000 Euro Sachschaden.

Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Audi-Fahrer war nicht mehr nüchtern

Am Montagabend haben Polizisten eine Alkoholfahrt auf der Reichenbacher Straße beendet. Ein Test bei dem 30-jährigen Fahrer ergab einen Wert von umgerechnet 1,06 Promille. Die Beamten bemerkten außerdem, dass das verbaute Fahrwerk des Audi nicht von einem Sachverständigen abgenommen wurde. "Das bedeutete das Ende der abendlichen Fahrt für den Deutschen. Es folgten entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeige", erklärt Leuschner. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.