merken

Hoyerswerda

Drei Monate ohne einen Blick auf die Uhr

Das Sommerfest der Kühnichter Wohnstätte für psychisch kranke Menschen war zugleich eine Entschädigung und ein Dank.

Unter anderem
Bewohnerin Bärbel Miklitza (links)
und Praktikantin Alexandra Kilank halfen bei der
Vorbereitung des
Festes – sie buken Apfelkuchen.
Unter anderem Bewohnerin Bärbel Miklitza (links) und Praktikantin Alexandra Kilank halfen bei der Vorbereitung des Festes – sie buken Apfelkuchen. © Foto: Mirko Kolodziej

Kühnicht. Zwei Torten hatte Ina Koch bei der Bäckerei Bresan geordert. Auf beiden stand in großer Sahneschrift: „Danke“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden