merken

Riesa

Drei Viertel der Radfahrer fühlen sich gefährdet

Ein aktueller Test des Verbands ADFC zeigt, wo es in der Stadt beim Radverkehr Probleme gibt – und wo Riesa gut dasteht.

Kein „echter“ Radweg: der Radschutzstreifen an der Langen Straße. ©  Sebastian Schultz

Riesa. Das ist keine frohe Botschaft: 76 Prozent der Riesaer fühlen sich beim Radfahren in der Stadt gefährdet. Das geht zumindest aus den Ergebnissen des Fahrradklima-Tests hervor, den der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) am Dienstag veröffentlicht hat. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden