SZ + Pirna
Merken

Dreijähriger steckt mit Finger fest

Eigentlich wollte Constantin mit seinem Opa in Pirna Eis essen gehen. Doch dann musste die Feuerwehr anrücken.

Von Daniel Förster
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Retter und der Übeltäter: Die Platte war etwas zu interessant, sodass Constantin mit schwerem Gerät befreit werden musste.
Die Retter und der Übeltäter: Die Platte war etwas zu interessant, sodass Constantin mit schwerem Gerät befreit werden musste. © Daniel Förster

So schnell wird Constantin einen seiner Finger nicht wieder in ein Loch stecken. Das steht für die Feuerwehrleute und die Einsatzkräfte des DRK-Rettungsdienstes fest.  Der Dreijährige schüttelt mit dem Kopf. „Das mache ich nie wieder. Dann tut es mir wieder weh und ich komme nicht mehr los“, sagt er, als er auf dem Arm von Rettungsassistent Matthias Urban sitzt und das Loch in der gusseisernen Platte sieht, in der er mit seinem linken Zeigefinger feststeckte - für mehr als eineinhalb Stunden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna