merken
PLUS Zittau

Dreiländer-Brücke vor dem Aus?

Polen und Tschechen haben sich schon zurückgezogen. Nun will auch Zittau den aktuellen Entwurf nicht mehr.

So sollte sie nach den letzten Entwürfen aussehen, die Dreiländer-Brücke bei Hartau.
So sollte sie nach den letzten Entwürfen aussehen, die Dreiländer-Brücke bei Hartau. © Planungsbüro

Das ewige Projekt "Dreiländer-Brücke" wird wohl noch lange nicht umgesetzt: Nachdem Polen und Tschechen angekündigt hatten, dass sie den aktuellen Entwurf nicht mehr bauen wollen, schwenkt auch Zittau auf diese Linie ein. Wie Oberbürgermeister Thomas Zenker (Zkm) auf SZ-Nachfrage bestätigte, wird er das den Partnern in den Nachbarländern mitteilen. "Aber an der grundsätzlichen Idee einer Brücke halten wir fest", sagte er.

Die Idee für die Brücke am Dreiländerpunkt über die Neiße war 2004 geboren worden. Unter anderem wegen der Schwierigkeit, das Wasser- und Baurecht der drei Länder unter einen Hut zu bekommen, mussten die Partnerstädte Bogatynia, Hradek und Zittau den Bau immer wieder verschieben. In den vergangenen 16 Jahren gab es mehrere Entwürfe, die immer größer und teurer als ihre Vorgänger waren.

Anzeige
Ist Ihr Auto fit für den Urlaub?
Ist Ihr Auto fit für den Urlaub?

Kostenlos gibt es aktuell bei pitstop einen Sommer-Check für Ihr Auto. Ein solcher Check ist unbedingt empfehlenswert vor Antritt der Fahrt in den Urlaub.

Weiterführende Artikel

Klickstark: Dreiländer-Brücken-Dilemma

Klickstark: Dreiländer-Brücken-Dilemma

Seit 2004 gibt's die Idee für einen gemeinsamen Übergang über die Neiße. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Montag berichteten.

Zur Begründung für den Kurswechsel nannten Tschechen und Polen im Februar der SZ die Kosten und die Größe des aktuellen Entwurfs. „Die letzte Version, die ich gesehen habe, soll 4,8 Millionen Euro kosten“, so Cezary Przybylski, Marschall der Woiwodschaft Niederschlesien. Das ist fast fünfmal so teuer wie ursprünglich vorgesehen. Martin Půta, Hauptmann des Bezirks Liberec, zweifelt daran, dass der Bevölkerung ein so imposantes Werk in der Landschaft des Dreiländerecks überhaupt gefällt.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau