SZ + Dresden
Merken

Immer mehr Schwangere in Dresden nehmen Drogen

Wenn die Mütter Crystal oder Heroin konsumieren, fügen sie den Babys lebenslangen Schaden zu. Trotzdem steigt die Zahl der Betroffenen in Dresden rasant.

Von Julia Vollmer
 3 Min.
Teilen
Folgen
Immer mehr Schwangere konsumieren Crystal.
Immer mehr Schwangere konsumieren Crystal. © Pavel Sosnowski

Ärzte schlagen Alarm: Immer mehr schwangere Dresdnerinnen nehmen Drogen und schädigen damit ihre ungeborenen Kinder massiv.  Sind aus dem Jahr 2007 drei Fälle bekannt, bei denen Babys mit Schädigungen durch Drogenkonsum zur Welt kamen, hat sich dieser Wert um das 13-fache auf 39 erhöht, so das Dresdner Gesundheitsamt auf Anfrage. Und das sind nur die bekannten Fälle. Nicht bei allen Kindern fällt der Drogenkonsum der Mutter in der Schwangerschaft sofort auf. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden