SZ + Update Dresden
Merken

Dresden bekommt ein weiteres Autokino

Im Ostragehege entsteht eines der größten Kinoprojekte Deutschlands. Am Dienstag hat der Aufbau begonnen. Wann es los geht und was dort alles zu erleben ist.

Von Dominique Bielmeier & Nora Domschke
 4 Min.
Teilen
Folgen
Sie stecken hinter dem Projekt "Stars and Cars": Michael Claus, Macher des Palaissommers, Mathias Lindner und Matteo Böhme, die sonst die US Car Convention organisieren, und Matthias Pfitzner von den Filmnächten am Elbufer (v.l.).
Sie stecken hinter dem Projekt "Stars and Cars": Michael Claus, Macher des Palaissommers, Mathias Lindner und Matteo Böhme, die sonst die US Car Convention organisieren, und Matthias Pfitzner von den Filmnächten am Elbufer (v.l.). © René Meinig

Dresden. Lange wurde darüber spekuliert, nun präsentierten die Veranstalter endlich ihr neues Projekt: In der Flutrinne im Ostragehege soll Dresdens neues, mittlerweile zweites Autokino entstehen. Noch weidet eine Schafherde auf der Wiese nebenan, doch schon bald ist Schluss mit der Ruhe: An diesem Dienstag beginnen die ersten Aufbauarbeiten. Das sind die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen Kino-Open-Air-Projekt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!