SZ + Dresden
Merken

Keine Corona-Hilfe für Mini-Baumarkt

1.000 Euro gab es für Tausende Dresdner, die wegen der Krise in Schwierigkeiten geraten waren. Einer, der leer ausging: Kultladen Eisenfeustel in der Neustadt.

Von Christoph Springer
 5 Min.
Teilen
Folgen
Thomas Haaß hatte die Soforthilfe beantragt. Alles richtig, schrieb die Stadt, aber das Geld war alle.
Thomas Haaß hatte die Soforthilfe beantragt. Alles richtig, schrieb die Stadt, aber das Geld war alle. © Sven Ellger
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!