merken
PLUS Dresden

Dresden: Corona-Testcenter gestartet

Am Samstag begann der Betrieb auf dem Flughafen. Wer sich testen dort lassen kann.

Am Samstag begann der Betrieb auf dem Flughafen.
Am Samstag begann der Betrieb auf dem Flughafen. ©  privat

Dresden. Am Samstag hat das Corona-Testcenter am Dresdner Flughafen seinen Betrieb aufgenommen. Jeder, der aus dem Ausland nach Sachsen über die Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle einreist oder zurückkehrt, kann sich kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen. Ein Wohnsitz oder ständiger Aufenthalt in Sachsen ist laut Gesundheitsministerium nicht nötig.

Am Sonnabend landeten in Dresden unter anderem Flüge aus Palma de Mallorca und  den bulgarischen Sonnenzielen Varna und Burgas. Viele Urlauber nutzten die Chance, sich testen zu lassen. Es bildeten sich aber nur kurze Schlangen.  Eine Familie, die aus Mallorca zurückkehrte, sieht die Tests positiv. "Klar nutzen wir die Chance, ist doch gut, Gewissheit zu haben." Auch ein Mann, der lieber anonym bleiben wollten, versteht die Kritik an den Tests nicht. "Wenn ich das hier kostenlos machen lassen kann, warum sollte ich die Chance nicht nutzen?", fragt er.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?


Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Für Flugreisende, die aus Risikogebieten im Ausland einreisen, gilt: wenn kein negativer Test bereits bei der Einreise vorliegt, das Ergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein, müssen die Urlauber umgehend in häusliche Quarantäne und sich bei ihrem örtlichen Gesundheitsamt melden. Als Risikogebiet stuft das Robert-Koch-Institut mit Stand Samstag unter anderem die Türkei, Serbien und die USA ein. Sollte kein Test vorliegen, können Sie sich an den Corona-Testcentern an den Flughäfen testen lassen. Das geht abe auch beim Hausarzt kostenlos. Das Ergebnis ist dem zuständigen Gesundheitsamt mitzuteilen. Für die Testcenter für Fluggäste kooperiert der Freistaat mit der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen.

Meistgelesen zum Coronavirus:

Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage des neuen Testcenters am Dresdner Flughafen errichtet die Stadt nach eigenen Angaben kein eigenes Testcenter. Rückreisende  Dresdner, die sich kostenlos testen lassen möchten, werden gebeten, ausschließlich das Testcenter am Flughafen Dresden aufzusuchen. Das Dresdner Gesundheitsamt veranlasst  keine kostenlosen Tests – es sei denn, dafür besteht ein triftiger Grund.  

Menschen mit Krankheitssymptomen – vor allem Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten, Halsschmerzen, allgemeine Schwäche – sollen nach wie vor durch den Hausarzt oder die Klinik getestet werden, so das Gesundheitsamt. Hier entscheidet der Arzt über die Notwendigkeit eines Coronatests. (SZ)

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden