SZ + Dresden
Merken

Dresden: Blockhaus ohne Dach

Seit 2013 steht es leer. Nach dem umfassenden Umbau soll das Archiv der Avantgarden im repräsentativen Haus an der Elbe einziehen.

Von Kay Haufe
 3 Min.
Teilen
Folgen
Das Blockhaus an der Augustusbrücke wird umgebaut.
Das Blockhaus an der Augustusbrücke wird umgebaut. © Sven Ellger

Dresden. Kopflos und verhüllt. So zeigt sich derzeit das Blockhaus an der Dresdner Augustusbrücke. Bis Mitte des Jahres werden umfangreiche Abbrucharbeiten durchgeführt, die mit dem Dachabriss begonnen haben. Derzeit werden Wände, Decken und Fundamente abgebrochen. "Sämtliche Bauteile mit historischem Wert werden kartiert, begutachtet und bis zum Wiedereinbau sicher gelagert", sagt Alwin-Rainer Zipfl, der Pressesprecher des Sächsischen Immobilien- und Baumanagements (SIB).

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden