merken

Dresden

Das lange Warten auf den Schulbesuch

Dresdner Flüchtlingskinder bekommen noch immer keinen Unterricht. Das sind die Gründe.

Dutzende Kinder verbringen ihre Tage in den Dresdner Heimen mit Warten. Denn unterrichtet werden sie noch immer nicht.
Dutzende Kinder verbringen ihre Tage in den Dresdner Heimen mit Warten. Denn unterrichtet werden sie noch immer nicht. © dpa

Wenn andere Dresdner Kinder morgens um 8 Uhr im Unterricht sitzen, beginnt für Samar, Nader und Haman ein weiterer Tag des Wartens ohne die Chance auf Integration. Denn seit sechs Monaten gehen die drei Kinder nicht zur Schule. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden