Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

Dresden hält Feinstaubwerte gerade so ein

An 34 Tagen gab es zu hohe Belastungen an der Bergstraße. Der Grenzwert liegt bei 35 Tagen.

Teilen
Folgen
NEU!

Zum zweiten Mal in Folge kann Dresden die Grenzwerte für Feinstaub einhalten. Die Tagesmittelwerte von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter wurden an der Messstelle Bergstraße 34 Mal in diesem Jahr überschritten. Das ist genau ein Tag weniger als die Europäische Union seit 2005 als Grenzwert vorgegeben hat. Nach den vorläufigen Werten des Landesamts für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie wurden die Grenzwerte im Dresdner Norden an 27 Tagen und an der Messstelle Winckelmannstraße an 14 Tagen überschritten. Zum Vergleich: 2012 wurden an der Bergstraße sogar nur an 22 Tagen höhere Feinstaubbelastungen gemessen. 2009, 10 und 11 waren es hingegen jeweils über 40 Tage. I

Ihre Angebote werden geladen...