merken

Das Bröckel-Hochhaus kann endlich saniert werden

Auf dem Dach des maroden 14-Geschosser am Pirniaischen Platz in Dresden soll der Luxus einziehen. Die alten Mieter werden wohl nicht zurückkehren.

Mit dieser Visualisierung wirbt die Berliner Heftol-Group auf ihrer Internetseite für die Sanierung des Hochhauses am Pirnaischen Platz. © Screenshot: SZ

Das letzte Weihnachtsfest feierten die ehemaligen Hochhaus-Mieter noch am Pirnaischen Platz. Schon zu Ostern durften sie nicht mehr in ihren Wohnungen leben. Wegen schwerer Brandschutzmängel hatte die Bauaufsicht den Auszug angeordnet. Zwar hatten viele alte Bewohner nicht mehr daran geglaubt, dass der 14-Geschosser jemals saniert wird. Nun hat die Stadtverwaltung dem Investor allerdings eine Baugenehmigung erteilt, wie das Rathaus auf Anfrage der Sächsischen Zeitung mitteilt. Eines steht jedoch fest: Die Mietpreise dürften nach Fertigstellung in die Höhe schießen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden