SZ + Dresden
Merken

Brückenbauer am Alberthafen ziehen durch

Das kleine Blaue Wunder in Dresden wird saniert. Warum die Stadt jetzt zuversichtlich ist, dass der Zeitplan gehalten werden kann.

Von Peter Hilbert
 2 Min.
Teilen
Folgen
Verhüllt ist die zweite Hälfte des kleinen Blauen Wunders über die Schiffszufahrt am Alberthafen. Unter den Planen wird gearbeitet.
Verhüllt ist die zweite Hälfte des kleinen Blauen Wunders über die Schiffszufahrt am Alberthafen. Unter den Planen wird gearbeitet. © Marion Doering

Dresden. Das Blaue Wunder hat eine kleine Brückenschwester. Die überspannt die Schiffszufahrt zum Dresdner Alberthafen. Beide denkmalgeschützen Bauwerke wurden 1893 übergeben und sind somit fast 127 Jahre alt. Entworfen hatte sie Claus Köpcke, der als Geheimer Finanzrat im Finanzministerium für Brücken im Königreich Sachsen zuständig war.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden