merken
PLUS Dresden

"Naddl und Ronny" sind jetzt Kunst

Der Schriftzug an der Fassade des Hochhauses am Pirnaischen Platz in Dresden inspirierte einen Hamburger Künstler zu einem besonderen Projekt.

Stadtbekannt und nun auch reif für die Ausstellung: Naddl und Ronny haben es geschafft.
Stadtbekannt und nun auch reif für die Ausstellung: Naddl und Ronny haben es geschafft. © Sven Ellger

Dresden. Sie grüßen vom Bahnhof Neustadt, von der Carolabrücke und natürlich vom Hochhaus am Pirnaischen Platz: "Naddl und Ronny" sind in Dresden zumindest als Schriftzug allgegenwärtig.

Als Stephan Kambor die Weisheit "Naddl und Ronny siegt" zum ersten Mal las, wunderte er sich zunächst über die offenbar fehlenden Grammatikkenntnisse des Schöpfers. Trotzdem oder gerade deswegen ließ der Satz den Hamburger Künstler, der sich selbst nur ST nennt, nicht los.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Für die 23. Internationale Dresdner Sommerakademie für Bildende Kunst war der 41-Jährige zuletzt in der Stadt zu Gast - und nahm sich Naddl und Ronny mit an den Schreibtisch. Er recherchierte und stieß rasch auf die Verbindung zu "Der Sozialismus siegt". "Das hat mich dann inspiriert, eine kleine Siebdruckserie zu erstellen."

Insgesamt 15 Siebdrucke mit Naddl und Ronny fertigte ST Kambor-Wiesenberg an.
Insgesamt 15 Siebdrucke mit Naddl und Ronny fertigte ST Kambor-Wiesenberg an. © ST Kambor-Wiesenberg

Der Hamburger inszenierte Naddl und Ronny als zwei aus dem sozialistischen Realismus geborgte Figuren, die Hand in Hand durch eine durchbrochene Wand - oder eben Mauer - schauen. Seine Naddl trägt allerdings ein Gucci-Top und Adidas-Schuhe, während Ronny wie ein typischer Vertreter der sozialistischen Arbeiterklasse wirkt.

Wer die Kunst in Dresden sehen möchte, der muss sich beeilen. Zwei Exemplare der Serie sind noch bis 22. August in einer Ausstellung in der Motorenhalle auf der Wachsbleichstraße zu sehen.

Stephan Kambor alias ST ließ sich vom Dresdner Stadtbild inspirieren.
Stephan Kambor alias ST ließ sich vom Dresdner Stadtbild inspirieren. © ST Kambor-Wiesenberg

Weiterführende Artikel

"Naddl und Ronny" aus Galerie gestohlen

"Naddl und Ronny" aus Galerie gestohlen

Die Kunstwerke, die durch das bekannte Hochhaus-Graffiti am Pirnaischen Platz inspiriert wurden, sind verschwunden. So reagiert der Künstler.

Ob hinter Naddl und Ronny wirklich ein Liebespaar steckt, darf übrigens stark bezweifelt werden. Aus Sprayerkreisen heißt es, bei dem Ausdruck handele es sich lediglich um die ausgeschrieben Form von "N.U.R.", das häufiger zu sehende Kürzel einer Sprayer-Gruppe in Dresden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden