merken
PLUS Dresden

Neues Restaurant am Dresdner Postplatz

Die Gastronomie in Dresdens Innenstadt hat es nicht immer leicht. Jetzt kommt eine ausgefallene Mischung in prominenter - aber schwieriger - Lage dazu.

So wird das neue Restaurant am Postplatz von innen aussehen.
So wird das neue Restaurant am Postplatz von innen aussehen. ©  PR

Dresden. Exotisch essen in der Innenstadt: In schwierigen Coronazeiten, in denen viele Lokale schließen müssen, eröffnet am Donnerstagabend am Postplatz ein neues. 

Im "Felix" im Lebendigen Haus startet das Nikkei. "Das Konzept ist ein peruanisch-japanisches Restaurant", sagt Sprecherin Nicole Penneke. Es wird Sushi geben, aber auch Jakobsmuschel, Kabeljau im Bananenblatt und Perlhuhn mit Matcha-Nudeln. Als Dessert stehen Zitronengrasmousse oder japanischer Käsekuchen auf der Speisekarte. 

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

"Es wird keine Eröffnungsfeier geben, sondern eher eine schleichende Eröffnung", erklärt Penneke weiter. Eigentlich sollte es schon im März losgehen, doch dann kam die Corona-Pandemie dazwischen. Diese und die Corona-Regeln sind auch der Grund, warum es zunächst erstmal nur 22 Plätze im Innenbereich geben wird. 

In der sechsten Etage des Lebendigen Hauses gibt es noch das "Felix" Bar und Terrasse. Dort werden auch Sushi, Hummus oder Focaccia serviert. Außerdem hat man eine gute Aussicht über Zwinger und Co. 

Nach jahrelangem Leerstand füllt sich das markante Gebäude am Postplatz, bei dem der Investor auf einen Mix aus Geschäften, Büros, Appartements, Hotel und Gastronomie setzt. Nach und nach war es gelungen, die Flächen in dem Haus an der Kleinen Brüdergasse mit Mietern zu beleben. Das Dresdner Schloss, der Zwinger, die Semperoper - Sehenswürdigkeiten, die Millionen von Touristen anziehen - liegen direkt um die Ecke.

Dennoch hatten es Restaurants an dieser Stelle immer schwer. 2010 zog das "Busmanns Brazil" aus, die Flächen standen lange leer. Mit dem neuen Besitzer kam 2014 ein anderes Konzept - und nötige Investitionen. So wurden für das Restaurant "Felix", das Mitte 2016 eröffnete, mehr als ein Jahr lang die Flächen im Obergeschoss samt Dachterrasse umgebaut.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden