merken
PLUS Dresden

Platz für neue Straßenbahnen in Cotta

Ein Schienenstück muss in dem Dresdner Stadtteil noch umgebaut werden. Jetzt wurden die Arbeiten genehmigt.

So sehen die neuen Dresdner Straßenbahnen aus. Hier das 1:1-Modell, das im Verkehrsmuseum ausgestellt war.
So sehen die neuen Dresdner Straßenbahnen aus. Hier das 1:1-Modell, das im Verkehrsmuseum ausgestellt war. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Ab dem nächsten Jahr können sich auf der gesamten Strecke der Straßenbahnline 2 (Kleinzschachwitz-Gorbitz) die neuen, breiteren Stadtbahnen begegnen. Das steht fest, seit die Landesdirektion Sachsen den Ausbau des letzten noch verbliebenen Gleisabschnitts für die neuen Bahnen genehmigt hat. Vor zwei Wochen ist das Planungsverfahren mit der Genehmigung durch die Behörde abgeschlossen worden. Damit darf nun die Steinbacher Straße in Cotta zwischen dem Hebbelplatz und der Chamissostraße so umgebaut werden, dass dort zwei neue Straßenbahnen nebeneinander Platz haben.

Der Gleisabschnitt ist rund 615 Meter lang. Zum Bauabschnitt gehört auch die Haltestelle Chamissostraße, die barrierefrei ausgebaut werden soll. Die neuen Schienen haben künftig einen sogenannten Gleismittenabstand von drei Metern, die Straßenbreite insgesamt soll bei dem Umbau aber nicht verändert werden. Außerdem wird die Oberleitung erneuert. Dafür können weiter die vorhandenen Masten genutzt werden, heißt es in einer Mitteilung der Landesdirektion vom Mittwoch.

Anzeige
Fit im Park startet durch
Fit im Park startet durch

Bei insgesamt elf kostenlosen Angeboten können die Dresdner ab 29. Juni wieder gemeinsam im Freien Sport treiben.

Mit dem Einbau neuer Schienen ist es aber nicht getan. Auch die Stadt hat Baupläne für dieses Straßenstück. Denn zugleich muss die Brücke über den Weidigtbach, über den die Steinbacher Straße verläuft, grundhaft erneuert werden. Das soll parallel zu den Bauarbeiten der Verkehrsbetriebe passieren.

Offen ist noch, über welche Straßen die Autos während der Bauarbeiten umgeleitet werden und wann die Bauarbeiten beginnen. Sie sollen auf jeden Fall 2021 erledigt werden, sagt Falk Lösch, Sprecher der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB).

Wenn auf der Steinbacher Straße dann die neuen, breiteren Stadtbahnwagen fahren, werde damit die Qualität des Öffentlichen Personennahverkehrs in Dresden insgesamt verbessert und die Linie 2 kundenfreundlicher, sagt Regina Kraushaar, die Präsidentin der Behörde.

Weiterführende Artikel

So sehen die neuen Straßenbahnen aus

So sehen die neuen Straßenbahnen aus

Das Holzmodell wird seit Montag in Dresden gezeigt. Gebaut wird es in Görlitz und Bautzen. Erste Bilder der neuen Bahn und was Sie darüber wissen müssen.

Die erste neue Straßenbahn erwarten die DVB in der zweiten Jahreshälfte 2021. Sie wird bei Bombardier in Bautzen gefertigt und muss noch in Dresden getestet werden, bevor sie im Linieneinsatz fahren darf. Weitere 29 neue Straßenbahnen sollen bis zum Herbst 2023 geliefert werden. Nach der Linie 2 werden sie dann zunächst auch auf den Linien 3 und 7 eingesetzt werden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden