merken

Dresden

Dresdens Promenadenring wächst weiter

Auf dem Abschnitt entlang der Marienstraße kann schon flaniert werden. Jetzt wird das nächste Stück gestaltet. 

So soll der Dippoldiswalder Platz künftig aussehen.
So soll der Dippoldiswalder Platz künftig aussehen. © Visualisierung: plancontext

Jahrelang wurde über den Promenadenring um die Altstadt nur geredet. Lediglich der erste kleine Abschnitt am Dr.-Külz-Ring konnte 2002 fertiggestellt werden. Doch jetzt geht es sichtbar vorwärts. Seit Ende Juni können Fußgänger auf der 360 Meter langen Promenade vom Postplatz entlang der Marienstraße flanieren. Derzeit wird am nächsten Stück gearbeitet. Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) und Straßenbauamtschef Robert Franke erläuterten vor Ort, was geschafft ist und wie es weitergeht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden