merken

Dresden

Gemäldegalerie kann erst später öffnen

Die Sempergalerie ist offiziell übergeben. Warum die Ausstellung trotzdem vorerst noch geschlossen bleibt.

Eigentlich sollten in diesen Räumen bereits Anfang Dezember die Meisterwerke der Gemäldegalerie hängen. Doch der Eröffnungstermin musste verschoben werden.
Eigentlich sollten in diesen Räumen bereits Anfang Dezember die Meisterwerke der Gemäldegalerie hängen. Doch der Eröffnungstermin musste verschoben werden. © Sven Ellger

Am 7. August, pünktlich vor der Landtagswahl, sprach Sachsens Finanzminister Matthias Haß (CDU) von einem tollen Tag, als er den sanierten Westflügel der Sempergalerie offiziell an die Staatlichen Kunstsammlungen übergab. Am 7. Dezember sollte die Gemäldegalerie Alte Meister feierlich eröffnet werden. Doch daraus wird nichts.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden