SZ + Dresden
Merken

"Umweltsau"-Chor singt beim Semperopernball

Während die Ball-Macher auf dem Theaterplatz ein Zeichen für die Kinder setzen wollen, ist der Mitternachtsauftritt in der Oper gerettet.

Von Henry Berndt
 3 Min.
Teilen
Folgen
Um den WDR-Kinderchor und das Lied von der "Umweltsau" gab es viel Wirbel.
Um den WDR-Kinderchor und das Lied von der "Umweltsau" gab es viel Wirbel. © Screenshot/WDR

Kaum haben sich die Wogen um die scharf kritisierte Preisverleihung an Ägyptens Machthaber Al-Sisi durch die Entschuldigung von Ballchef Hans-Joachim Frey ein wenig geglättet, präsentieren die Ball-Macher einen weiteren Programmpunkt, der für Diskussionsstoff sorgen wird.

Zum Semperopernairball auf dem Theaterplatz wird am 7. Februar unter anderem der WDR-Kinderchor unter der Leitung von Željo Davutovic singen. Das ist eben jener Chor, um dessen Version des Kinderliedes "Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad" sich im vergangenen Jahr ein bundesweiter Skandal entwickelte. In dem Lied hatten die Kinder die fiktive Oma unter anderem als "Umweltsau" bezeichnet.

Dafür wurden der Sender, aber auch die Kinder selbst öffentlich massiv angefeindet. Nach einem Sturm der Entrüstung gingen bei der Staatsanwaltschaft Köln bis heute mehr als 200 Anzeigen gegen das Lied und den WDR allgemein ein. 

Nun soll der WDR-Chor in Dresden auftreten. Der Vertrag sei erst vor zwei Wochen geschlossen worden, also lange nach dem Skandal, wie die die Presseagentur Zastrow & Zastrow auf SZ-Anfrage bestätigte.

Als Provokation wolle man den Auftritt keinesfalls verstanden wissen, sehr wohl jedoch als bewusstes Zeichen. "Einerseits wollen wir zeigen, dass dies zurecht einer der renommiertesten Chöre in unserem Land ist", sagt Sprecher Holger Zastrow. "Andererseits wollen wir aber auch darauf hinweisen, dass die Kinder selbst überhaupt nichts dafür konnten, was sie da gesungen haben." Sie seien Zielscheibe des Hasses geworden, obwohl den Skandal um das "Umweltsau-Lied" allein Erwachsene zu verantworten gehabt hätten.

Befürchtungen, dass der Auftritt des Chors auf dem Theaterplatz massiv gestört werden könnte, gebe es nicht. "Wir vertrauen da den Dresdnern", sagt Zastrow. Gesungen werde ein Medley aus "My Fair Lady" und keinesfalls über Omas auf Motorrädern.

Maffay akzeptiert Entschuldigung

Unterdessen gab Mitternachts-Act Peter Maffay bekannt, dass er seinen Auftritt trotz der Irritationen um die Auszeichnung Al-Sisis nicht absagen werde. "Die Verantwortlichen des Semperopernballs haben die Kritik ernst genommen und sich entschuldigt", ließ er mitteilen. "Sie räumen ein, dass die Verleihung des Preises an den ägyptischen Machthaber Al-Sisi ein Fehler war und distanzieren sich vollumfänglich davon." 

Peter Maffay mit Ballchef Hans-Joachim Frey auf einer Pressekonferenz zum Ball am 10. Oktober 2019. 
Peter Maffay mit Ballchef Hans-Joachim Frey auf einer Pressekonferenz zum Ball am 10. Oktober 2019.  © Marion Doering

Wenn es dabei bleibe, dass weder auf dem Ball noch im Fernsehen über die Preisverleihung an Al-Sisi berichtet wird, komme das für Maffay einer Aberkennung der Auszeichnung gleich. "Somit gibt es für meine Band und mich keinen Grund mehr, dem Ball fern zu bleiben und unseren Auftritt abzusagen."

Live in der Oper erleben wird Maffays Auftritt wohl auch ein besonderer Gast, dessen Teilnahme am Mittwoch bekannt wurde: Schauspiellegende Armin Müller-Stahl, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert, war einst der erste Preisträger beim 1. Semperopernball 2006. Zum 15. Jubiläum soll er nun nach Dresden zurückkehren. Diesmal als Gast.

Der Schauspieler Armin Mueller-Stahl war der erste Preisträger beim 1. Semperopernball 2006. 
Der Schauspieler Armin Mueller-Stahl war der erste Preisträger beim 1. Semperopernball 2006.  © dpa

In eigener Sache

DDV-Mediengruppe distanziert sich von Semperopernball-Preisträger:
Der künstlerische Leiter des Semperopernballs, Hans-Joachim Frey, hat am Sonntag den ägyptischen Staatspräsidenten Abdel Fatah Al-Sisi mit dem St.-Georgs-Orden des Dresdner Semperopernballs ausgezeichnet. 

Die DDV-Mediengruppe ist seit vielen Jahren offizieller Medienpartner des Dresdner Semperopernballs. Ziel dieses Engagements war und ist es, ein Dresdner Event mit nationaler Ausstrahlung für Sachsen aufzubauen und zu befördern. Umfang und Art dieses Engagements werden regelmäßig neu bewertet.

Die DDV-Mediengruppe hat keinen Einfluss auf die inhaltliche Gestaltung des Balls.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.