merken

Dresden

Viele Beschwerden über Straßenmusiker

Was die Händler und Anwohner am meisten aufregt und welche Konsequenzen es geben könnte.

Lange wurde diese Band nicht mehr gesehen in Dresden. Trotzdem gibt es immer noch Ärger um die Künstler.
Lange wurde diese Band nicht mehr gesehen in Dresden. Trotzdem gibt es immer noch Ärger um die Künstler. © Archivbild: Stefan Becker

Immer wieder derselbe Song oder Musik in ohrenbetäubender Lautstärke: Immer wieder beschweren sich Händler und Anwohner in Dresdens Innenstadt über Straßenmusiker. Einige wenige Musikanten, die sich nicht an die aufgestellten Regeln halten, bringen eine ganze Gruppe von Künstlern in Verruf. In diesem Jahr erwischte das Dresdner Ordnungsamt rund 160 Musiker, die entweder außerhalb erlaubter Zeiten oder Orte spielten oder ihre CDs verkauften. Dazu kommen laut Stadtsprecher Karl Schuricht 25 Beschwerden durch Anwohner und 16 von Gewerbetreibenden. Die restlichen 39 Beschwerden seien nicht zweifelsfrei zuordenbar. Es sei aber davon auszugehen, dass es sich dabei zum Großteil um Anwohnerbeschwerden handelt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden