SZ + Dresden
Merken

Striezelmarktschutz: Stimmen Sie ab!

Mit welchen Sperren sollte der Markt in den kommenden Jahren geschützt werden? Welche gehen gar nicht? Nehmen Sie an unserer Befragung teil.

 1 Min.
Teilen
Folgen
In diesem Jahr ist der Dresdner Striezelmarkt so gut geschützt wie nie: Die Stadt testet neue Sperren.
In diesem Jahr ist der Dresdner Striezelmarkt so gut geschützt wie nie: Die Stadt testet neue Sperren. © Sven Ellger

Vor einer knappen Woche, Stunden vor der offiziellen Eröffnung, wurde der Schutz für den Striezelmarkt vor Attacken durch Laster aufgebaut: 143 Nizza-Sperren, dazu Autobahnsperrelemente, 60 Indutainer, 30 Mifram-Sperren, sowie mobile Schranken. All diese Schutzelemente wurden bereits im vergangenen Jahr eingesetzt. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!