SZ + Feuilleton
Merken

Dresden und sein „Nazi-Notstand“

Die Wortschöpfung eines Polit-Satirikers geht um die Welt: Warum sie töricht und für das Anliegen der Stadt sogar schädlich ist.

Von Oliver Reinhard
 4 Min.
Teilen
Folgen
Dresdens Erklärung richtet sich nicht nur gegen Nazis. Sondern gegen alle „rechten“ Gegner der liberalen Demokratie.
Dresdens Erklärung richtet sich nicht nur gegen Nazis. Sondern gegen alle „rechten“ Gegner der liberalen Demokratie. © Jan Bauer
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!