SZ + Dresden
Merken

Dresden verteilt kostenlose Notfalldose

Nicht nur Senioren sind im Notfall auf schnelle Hilfe angewiesen. Wie ein kleiner Behälter Leben retten kann und warum er im Kühlschrank stehen sollte.

Von Nora Domschke
 3 Min.
Teilen
Folgen
Rettungssanitäter Frank Friedrich weiß, wie wichtig schnelle Informationen über den Patienten im Ernstfall sind. Diese sollen in der Dose vermerkt werden.
Rettungssanitäter Frank Friedrich weiß, wie wichtig schnelle Informationen über den Patienten im Ernstfall sind. Diese sollen in der Dose vermerkt werden. © René Meinig

Dresden. Im Notfall muss es schnell gehen, sagt Frank Friedrich. Der 37-Jährige ist Rettungssanitäter und Oberbrandmeister in Dresden und weiß, dass manchmal schon Sekunden über Leben und Tod entscheiden können. Besonders jetzt, bei großer Hitze, häufen sich die Einsätze, vor allem älteren Menschen machen die Temperaturen zu schaffen. Damit die Rettungskräfte dann schnell helfen können, sollten Senioren eine sogenannte Notfalldose vorbereiten und im Kühlschrank platzieren. Das Gute: Die kleinen Plastikbehälter gibt es jetzt kostenlos.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!