Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

Dresden wird abgehängt

Bahn. Bauarbeiten bringen Behinderungen und Sonderfahrpläne. Schienenersatzverkehr wird eingerichtet.

Teilen
Folgen
NEU!

Heute beginnt die zweite Phase der Bauarbeiten am Dresdner Gleisnetz. Deshalb werden in den folgenden vier Wochen viele Züge, besonders im Regionalverkehr, nicht fahrplanmäßig verkehren. Betroffen sind vor allem Verbindungen zwischen Dresden Hauptbahnhof und Dresden Neustadt. Viele der sonst zwischen den beiden Bahnhöfen verkehrenden Züge werden bereits dort oder an weniger zentral gelegenen Stationen wie Plauen, Klotzsche, Friedrichstadt oder Radebeul Ost enden. Schwerpunkt der Bauarbeiten ist neben der Inbetriebnahme neuer Fernbahngleise zwischen dem Hauptbahnhof und Neustadt der Anschluss des Streckenabschnittes bis Dresden-Mitte an das Elektronische Stellwerk.

Ihre Angebote werden geladen...