merken
PLUS

Dresdener Straße halbseitig gesperrt

Bis Ende September werden auf der Straße Leitungen verlegt.

Jeden Tag rollen mehr als 5 000 Fahrzeuge über die Dresdener Straße in Bautzen. Seit gestern sind es wohl nur noch halb so viele. Denn die Dresdener Straße ist zwischen Schmoler Weg auf der Höhe des Aldi-Einkaufmarktes und der Esso-Tankstelle am Kreisverkehr halbseitig gesperrt. Die Bautzener Energie- und Wasserwerke (EWB) erneuern auf einer Länge von 375 Metern Gas-, Wasser-, Strom- und Fernmeldekabel.

„Die Baustelle wird in zwei Bauabschnitte geteilt“, sagt Kerstin Juras, Sprecherin der EWB. Der erste Bauabschnitt wird seit gestern als Einbahnstraßenregelung im Abschnitt Gartentechnik Lehmann bis zur Esso-Tankstelle ausgeführt. Der zweite Abschnitt umfasst danach das Stück zwischen Gartentechnik Lehmann und dem Schmoler Weg.

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.

Autofahrer, die Richtung stadteinwärts wollen, werden durch die Baustelle geführt. Wer aus der Stadt kommt, wird umgeleitet. Von der Clara-Zetkin-Straße über die Schliebenstraße und die Westtangente bis zum Kreisverkehr.

Die Einschränkungen bleiben voraussichtlich bis 30. September bestehen. „Die Bauzeit ergibt sich aufgrund der hohen Anzahl der zu verlegenden Medien, anzubindender Hausanschlüsse und der Baustellenlänge“, sagt Kerstin Juras. Die Baukosten belaufen sich auf 266 000 Euro. (SZ/fsz)