merken
PLUS

Dresdner Gymnasien wachsen

Das Gymnasium Bürgerwiese am Lennéplatz zählt heute zu den beliebtesten Schulen in Dresden. Weil die Nachfrage für einen Platz an diesem Gymnasium besonders groß ist, sollen auch im kommenden Schuljahr wieder sechs fünfte Klassen aufgenommen werden.

Das Gymnasium Bürgerwiese am Lennéplatz zählt heute zu den beliebtesten Schulen in Dresden. Weil die Nachfrage für einen Platz an diesem Gymnasium besonders groß ist, sollen auch im kommenden Schuljahr wieder sechs fünfte Klassen aufgenommen werden. An diesem Dienstag haben Grundschüler in der Zeit von 13.30 bis 16.30 Uhr die Möglichkeit, am Unterricht in den fünften und sechsten Klassen teilzunehmen. Die Stunden werden dafür extra auf den Nachmittag verlegt. Eltern können sich von den Schülern das Schulhaus zeigen lassen. Informationen zur Anmeldung gibt es in der Aula.

Am Mittwoch haben Grundschüler und Eltern die Möglichkeit, einen Blick in das Julius-Ambrosius-Hülße-Gymnasium in der Hülßestraße 16 zu werfen. Von 16 bis 19 Uhr stellen die Lehrer ihre Fachbereiche vor. Jeweils 16.30 Uhr und 17.30 Uhr findet in der Aula der Schule eine Informationsveranstaltung statt.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Und auch die Dresdner Mittelschulen werden gut nachgefragt. Einige sind erst vor Kurzem saniert worden, wie die 101. Oberschule „Johannes Gutenberg“ in der Pfotenhauerstraße 42, die am Mittwoch zu einem Tag der offenen Tür einlädt. Gäste können sich von 16 bis 19 Uhr über Traditionen, Projekte und Neigungskurse an dieser Schule informieren sowie das moderne Gebäude mit seiner großen Dreifeldturnhalle besichtigen. Im Haus gibt es Förderangebote für Kinder und Jugendliche mit Lernschwierigkeiten. (SZ/noa)