SZ +
Merken

Dresdner sammeln Spenden

Neugersdorf/Dresden. Daniela und Tobias Hennig aus Dresden berichten demnächst wieder von ihrer Fahrradreise nach Neuseeland und sammeln damit Geld für die Margarete-Zaunick-Stiftung. Die Frau, nach der...

Teilen
Folgen

Neugersdorf/Dresden. Daniela und Tobias Hennig aus Dresden berichten demnächst wieder von ihrer Fahrradreise nach Neuseeland und sammeln damit Geld für die Margarete-Zaunick-Stiftung. Die Frau, nach der die Stiftung benannt wurde, war Volksschullehrerin in Neugersdorf und engagierte sich zeitlebens für benachteiligte Kinder in aller Welt. Diesen Gedanken hat ihre Familie aufgegriffen und nach dem Tod von Margarete Zaunick mit deren Erbe eine Stiftung gegründet. Daniela Hennig ist die Enkeltochter der Neugersdorferin. Von 2009 bis 2012 war sie gemeinsam mit ihrem Ehemann per Fahrrad von Dresden nach Neuseeland unterwegs und hat auf dieser Tour Spenden gesammelt. Aktuell unterstützt sie einen Schulbau in Laos.

Vom letzten Abschnitt ihrer Reise in Neuseeland und Australien berichtet das Ehepaar mit Bildern am 8. und 9. März jeweils um 19.30 Uhr in der Thomaskirche in Dresden/Gruna sowie am 16. März um 18.30 Uhr im Fahrradladen „Meißner Räder“ in der Louisenstraße in Dresden. Der Eintritt ist frei, um Spenden für das Laos-Projekt wird gebeten. (rok)

www.cycletogether.de