SZ +
Merken

Drillinge sorgen für schwungvollen Babystart ins neue Jahr

Am 19. Januar kamen in der Universitätsklinik Tamara, Vanessa und Amanda Jonas auf die Welt.

Teilen
Folgen

Von Sabine Bachert

Während Mutti Nadja Jonas (28) und Vati Thorsten Strauß (44) zu Hause in Großzschachwitz Wickelkommode, Schrank und Bettchen an den richtigen Fleck in der 5-Raum-Wohnung rücken, erholen sich ihre Drillingsmädchen noch in der Universitätsklinik von den Strapazen der Geburt am 19. Januar.

Während Amanda – wog bei der Geburt 1670 Gramm und war 44 Zentimeter groß – und Tamara – wog 2050 Gramm und maß ebenfalls 44 Zentimeter – inzwischen auf die Babystation umgezogen sind, liegt Vanessa – sie wog 1900 Gramm und war 43 Zentimeter groß – noch auf der Intensivstation. Die glücklichen Eltern hoffen, dass sie ihre Mädchen Anfang März zum eigentlichen Geburtstermin nach Hause holen können. Bis dahin besucht Mutti Nadja ihre Kleinen täglich und auch Vati Thorsten bemüht sich, Arbeit und Babybesuche täglich unter einen Hut zu bringen. Mindestens genauso stolz auf die drei sind die Großeltern Christina und Ralf Jonas. Oma Christina ist übrigens ein Zwillingskind – Mehrlingsgeburten sind also in der Familie Jonas nichts Ungewöhnliches.

Ebenfalls am 19. Januar wurden in der Uniklinik die Zwillinge Anna Sophie und Franz Georg von Rechenberg geboren. Insgesamt wurden 2008 in Dresden 6860 Kinder, 3485 Jungen und 3375 Mädchen, geboren. Das sind 260 Kinder mehr als 2007. Geburtenstärkster Monat war der Juli mit 733 Kindern. Geburtenschwächster Monat war der März mit 448 Kindern.

2008 kamen 132 Zwillinge in Dresden zur Welt und zweimal Drillinge. In diesem Jahr wurden bereits zwölf Zwillinge geboren, Tendenz steigend.