merken
PLUS

Döbeln

Dritter Platz für DRK-Jugend

Beim Landeswettbewerb zeigen die Nachwuchsretter ihr Können. Dabei gibt es auch eine Fridays for Future-Demo.

© Norbert Millauer (Symbolfoto)

Delitzsch/Döbeln. Praktisches Können der Ersten Hilfe, Rotkreuz-Wissen, Kenntnisse im sozialen Bereich und im musisch-kulturellen Bereich haben 13 Mannschaften des Jugendrotkreuzes (JRK) aus Sachsen beim Landeswettbewerb in Delitzsch unter Beweis gestellt.

Die Nachwuchsretter traten in der Altersklasse zwischen sechs und zwölf sowie 17 und 27 Jahren an. „Besondere Höhepunkte waren die Überraschungsstationen. Die Teams mussten in einer Pausensituation ein hilfesuchendes Ehepaar in der näheren Umgebung erkennen und helfend unterstützen“, erklärt Michaela Stöhr, JRK-Referentin des DRK Landesverband Sachsen. 

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium & Praxis vereinen? Bis zum 1. Oktober an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- & Masterstudiengänge bewerben!

Aber auch die „Fridays for Future“-Station forderte die Teilnehmer. Dort haben die jungen Leute in einer Demonstrationssituation schnell und unter Wahrung des Selbstschutzes Erste Hilfe geleistet.

Der erste Platz in der Altersklasse der Sechs- bis Zwölfjährigen ging an den DRK Kreisverband Dippoldiswalde. Die Plätze zwei und drei belegten die Teams aus den DRK Kreisverbänden Freiberg und Annaberg-Buchholz. Bei den 17- bis 27-Jährigen hatte das Team aus Freital die Nase vorn, gefolgt von den Mannschaften aus den DRK Kreisverbänden Dresden und Döbeln-Hainichen.

Insgesamt waren rund 120 Jugendrotkreuzler dabei. Hinzu kamen etwa 80 Helfer, die unter anderen als Schiedsrichter und Notfalldarsteller agierten. (DA/rt)

Mehr zum Thema Döbeln