merken

Kamenz

Drogen haben sein Rechtsbewusstsein getrübt

Mit dem 37-jährigen René M. stand ein Intensivstraftäter vorm Kamenzer Amtsrichter. Er wurde in Handschellen vorgeführt und wird sie noch länger tragen.

Der Kamenzer René M. hat schon oft vor Gericht gesessen. Eine Lehre war ihm das bisher nicht gewesen. Er bleibt nun länger in Haft. Selbst seine Strafverteidigerin war dafür, wenn auch kürzer, als es der Staatsanwalt wollte. © Bernd Goldammer

Kamenz. René M. wurde mit Handschellen in den Gerichtssaal des Kamenzer Amtsgerichtes geführt. Als Zwischenstation, denn bald steht er auch noch vor dem Bautzener Schöffengericht. Der Inhaber eines Kamenzer Tattoo-Studios zeigt auf seiner Facebook-Seite gern Selfies in Hafträumen, in denen er mal eingesessen hat. Wie er die Fotos aus dem Gefängnis heraus bekam, bleibt sein Geheimnis. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden