merken
PLUS

DSC-Frauen erreichen Pokal-Viertelfinale

Potsdam. Die Volleyballerinnen vom Dresdner SC können doch noch in Potsdam gewinnen. Fünf Tage nach der 1:3-Niederlage in der Bundesliga beim SCP entschieden sie gestern Abend das Pokal-Achtelfinale mit dem gleichen Ergebnis für sich.

Potsdam. Die Volleyballerinnen vom Dresdner SC können doch noch in Potsdam gewinnen. Fünf Tage nach der 1:3-Niederlage in der Bundesliga beim SCP entschieden sie gestern Abend das Pokal-Achtelfinale mit dem gleichen Ergebnis für sich. Die DSC-Frauen agierten vor 825 Zuschauern in der Arena am Luftschiffhafen deutlich besser als am Sonnabend.

Außenangreiferin Lisa Izquierdo ragte erneut als punktbeste Spielerin mit 19 Zählern heraus. Rebecca Perry kam immer besser in Schwung und auf 16 Punkte. Kapitän Stefanie Karg steuerte 13 Zähler bei und verwandelte nach 94 Minuten den ersten Matchball – mit einer Aufgabe, die über das Netz rollte. Mittelblockerin Juliane Langgemach ersetzte an ihrem 19. Geburtstag die verletzte Jaroslava Pencova und erledigte diese Aufgabe mehr als ordentlich.

Anzeige
Mit Zuschauern in die neue Saison
Mit Zuschauern in die neue Saison

Der Dresdner SC wird am 21. September mit einem Testspiel gegen Schwarz-Weiß Erfurt das Team für die neue Saison präsentieren.

Die Dresdnerinnen machten mehr Druck mit ihren Aufschlägen und standen stabiler in der Annahme sowie in der Block- und Feld-Abwehr. Die Auslosung der Viertelfinals folgt heute in Berlin. Als Spieltermin steht der 20. November fest. (SZ/sw)