merken
PLUS

DSV-Cheftrainer zu Gast beim Mattenspringen

Auf einen bekannten skisportlichen Stargast muss der Skiclub Kottmar beim 39.Mattenspringen an diesem Wochenende zwar verzichten. Ohne Prominenz muss die Veranstaltung trotzdem nicht auskommen. Wie Siv-Ann...

Auf einen bekannten skisportlichen Stargast muss der Skiclub Kottmar beim 39. Mattenspringen an diesem Wochenende zwar verzichten. Ohne Prominenz muss die Veranstaltung trotzdem nicht auskommen. Wie Siv-Ann Hanke vom Skiclub mitteilt, wird der Nachwuchs-Cheftrainer des Deutschen Skiverbands, Sepp Buchner, am Wochenende zu Gast sein. „Das wird unsere jüngeren Skispringer freuen“, sagt sie. Die Jüngsten sind es auch, die das Mattenspringen heute, um 13 Uhr, eröffnen. Nachdem am Sonnabend die sechs- bis zwölfjährigen Skispringer über den Schanzentisch der kleinen Kottmarschanze gehen, sind am Sonntag die Älteren an der Reihe. Dann sind die Springer ab 13 Jahre auf der großen Kottmarschanze zu sehen. So werden unter anderem die Spitzensportler der tschechischen Nationalmannschaft dabei sein. Es werden mehr als 200 Aktive aus 20 Vereinen aus Deutschland und Tschechien erwartet. Wer keine Lust auf Skispringen hat, kann sich beim Bungee-Trampolinspringen versuchen. Für Kinder ist das Spielmobil vor Ort. Der Eibauer Kettensägenschnitzer Mario Hennig bietet am Sonntag zudem eine Vorführung. (cb)

Anzeige
Filmfans, ab ins Dreiländereck!
Filmfans, ab ins Dreiländereck!

Kino, Konzerte, Gespräche: Am 24. September geht das Neiße Filmfestival in seine 17. Auflage – die nicht umsonst den Untertitel "Wild Edition 2020" trägt.